Geburtstagskerze

Geburtstag feiern im Waldorfkindergarten

Wie bei allen Festen im Jahreslauf, versucht die Waldorfpädagogik dem ursprünglichen Sinn des Festes nachzuspüren und diese Aspekte kindgerecht umzusetzen. Vieles entspricht den bekannten Traditionen: Geburtstagskrone, Singen, Geschenke, Kerzen. Daneben wird gerade am Geburtstag viel von dem Menschenbild sichtbar, das uns bei unserer Arbeit leitet.  

Gefeiert wird die Ankunft des Kindes auf der Erde. Jedes Kind kommt mit der Sehnsucht zur Welt, in Liebe und Ehrfurcht angenommen und wahrgenommen zu werden. Es kommt dabei nicht als unbeschriebenes Blatt zu uns, sondern mit eigenen Themen und Plänen und einer Schöpferkraft, diese zu bearbeiten. Wir Erwachsenen sehen uns als Wegbegleiter einer fortlaufenden Entwicklung, die dem individuellen Wesen des Kindes entspricht. 

Am Geburtstag bekommt jedes Kind einen kleinen Geburtstagstisch gerichtet. Dieser ist schön mit Tüchern, Blumen, Muscheln und Edelsteinen verziert; die Anzahl der Kerzen variiert je nach Alter des Kindes. Daneben brennt eine größere Kerze, das Lebenslicht. Es symbolisiert den Wesenskern des Kindes, das was immer da ist, vor der Geburt und nach dem Tod. 

Mit dem gemeinsamen Geburtstagsreigen wird die Ankunft des Kindes auf der Erde nachempfunden. Das Kind ist umgeben von Sonne, Mond, Sternen und Engeln, dargestellt von anderen Kindern, und tritt mit mehreren Stationen symbolisch den Weg vom Himmel zur Erde an. Da die Kinder noch kein kognitives Verständnis dafür haben, bieten wir ihnen Bilder an: Der Sternenwagen für den Weg, ein Päckchen vom Mond für die Lebensaufgabe, die Engel als Verbindung zur geistigen Welt. 

Anschließend wird gemeinsam der leckere Geburtstagskuchen genossen. Im Abschlusskreis bekommt das Kind Geschenke überreicht. Die anderen Kinder haben am Morgen bereits Bilder für das Geburtstagskind gemalt, die zu einer Mappe gebunden werden. Von den Erzieherinnen erhält das Kind eine selbst hergestellte Kleinigkeit zum Auspacken. Das kann je nach Alter zum Beispiel ein Stricktier, eine Schatztruhe oder ein Kissen sein. 

An einem Elternabend zum Thema Geburtstag wurden auch die praktischen Aspekte thematisiert, die auf die Familien am Geburtstag zukommen. Manchmal ist es schwierig, alles an einem Tag unterzubringen: Kindergarten, Verwandtschaft, Freunde, Nachmittagsprogramm, Geschenkeflut. Das Kind und seine Bedürfnisse bewusst wahrzunehmen kann den Eltern bei der Auswahl von Geschenken, Gestaltung des Tages und Einbindung des Umfelds helfen, gute Entscheidungen zu treffen. Oft gilt im Kindergartenalter das Motto: Weniger ist mehr. 

Scroll Up